ERIC FAVRE

der Vater der Kaffee-Einzeldosis

Eric Favre ist der Schweizer Erfinder und Unternehmer, der den Trend zum Kaffeekonsum durch das Kaffeepad gesetzt hat. Vor mehr als dreißig Jahren war er CEO von Nespresso und begann danach seine eigene Vision: Mocoffee.

1975

Die große Entdeckung in Rom

Das ganze Abenteuer begann mit seiner italienischen Frau, Anna Maria, der Favre versprochen hatte, sie auf eine kulinarische Reise mitzunehmen, um den besten italienischen Espresso aller Zeiten zu entdecken.

CAFFÈ SANT’EUSTACHIO

975 machten Favre und Anna Maria Urlaub in Italien, wo sie Dutzende Espressos probierten, mit dem Ziel, die Essenz des Espressos zu entdecken. Im Caffè Sant'Eustachio, das heute als das beste Espresso-Café Roms gilt, verstand Favre, wie die Luft den Reichtum der Kaffeearomen verstärkt.

Als Favre den Barista Eugênio beobachtete, erkannte er, dass dieser beim Pumpen des Kolbens kleine Lufttaschen in die Kaffeemaschine eindringen ließ.

Nach dieser bereichernden Erfahrung entdeckte Favre die Formel:

  • CREME

  • LUFT

  • WASSER

  • KAFFEE

1986

Das schwer zu befriedigende Nestlé

Zu dieser Zeit arbeitete Favre in der Verpackungsabteilung von Nestlé und startete 1976 offiziell das Einzeldosen-Konzept.

BRIEF
AN SEINEN CEO

Als er jedoch sah, wie wenig offen das Unternehmen für Innovationen war, schrieb er einen Brief an den CEO, indem er ihm die Geschäftsmöglichkeit erklärte, die sie gerade in ihren Händen hielten.

Es dauerte 10 Jahre, bis der Vorschlag angenommen wurde. Nespresso wurde erst 1986 als eigenständiges Unternehmen der Gruppe gegründet, und zwar mit Eric Favre als CEO.

Die ersten Kapseln und Maschinen des köstlichen Nespresso-Kaffees waren bereits auf dem Markt, doch mehrere Meinungsverschiedenheiten mit dem Nestlé-Vorstand zwangen Favre 1989, Nespresso aufzugeben.

The problem is that, when you’ve understood everything and you know what your idea can become, nobody really understands what you’re talking about because it’s something new ant there’s no language to describe it.

ERIC FAVRE

1991

Die Geburtsstunde von Monodor im Jahr

1990 begann Favre damit, seinen Traum von der Gründung eines eigenen Unternehmens zu verwirklichen. 1991 gründete er Monodor, wo er alle von ihm bei Nestlé initiierten Arbeiten weiterentwickelte.

KAPSELKAFFEE DER
NEUEN GENERATION

Favre hat immer sein Bestes für Forschung und Entwicklung gegeben. Dies ermöglichte es ihm, eine neue Generation von Kapseln zu erfinden, die vollständig aus Polypropylen bestehen, zusammen mit vielen anderen technischen und ästhetischen Verbesserungen.

Neben Nespresso war Monodor das einzige andere Unternehmen, das weltweit Kapseln aus einem geschlossenen System anbot.

Heute hat die Mehrheit der gehandelten Kaffee-Einzeldosensysteme ihre Wurzeln in den Methoden und Patenten von Nespresso und Monodor.

2010

Die Transformation zu Mocoffee

Bereits 2010 wurden über 500 Millionen Pads verkauft, als Favre Monodor in Mocoffee umstrukturierte, mit dem Ziel, neue Märkte zu erschließen und das Familienunternehmen zu professionalisieren.

Bei diesem Übergang

konnte sich Favre auf die Führung von Pascal Schlittler verlassen, einem Schweizer Erfahrungsmanager. Gemeinsam investierten sie weiter in modernste Technologie, um die bestmöglichen Kaffee-Einzeldosensysteme zu entwickeln, während sie Einzelhändlern und führenden Röstern Lizenzen für ihr eigenes geschlossenes System zur Verfügung stellten.

2017

Management Buy-Out

Das Unternehmen, das sein traditionelles Geschäftsmodell im Fokus hatte, wuchs Jahr für Jahr.

Ricardo Flores, CEO

Zusammen mit Ricardo Flores, seit 2016 CEO des Unternehmens, plante das Mocoffee-Team die Vision für die Zukunft und hat 2017 seine Vorstellungen für ein anspruchsvolles Wachstum aufgestellt. Flores glaubte an die Notwendigkeit, das Geschäftsmodell umzugestalten. Er erhöhte seine Produktionskapazität sowie seine Produktlinien und die Märkte mit direkter Präsenz. Außerdem setzte er sich in beispielloser Weise für Nachhaltigkeit und Innovation ein.

2021

Mocoffee 2021

Ricardo Flores und sein Team haben die Zukunft des Unternehmens nach ihren Überzeugungen gestaltet.

Die Jahre 2019 und 2020

Die Jahre 2019 und 2020 waren in Erfüllung der zuvor formulierten Vision Jahre intensiven Wachstums, die durch die Einführung neuer Produkte, die Erschließung neuer Märkte und die Gewinnung neuer Kunden geprägt waren. In den Jahren 2020 und 2021 hatte die Welt und die Menschheit eine ihrer größten Herausforderungen zu bewältigen, die unser Leben für immer beeinflusst hat und beeinflussen wird.

Ich glaube, dass dies der Moment für alle Unternehmer ist, ihre Energie und Anstrengungen in das zu stecken, was sie am besten können: Arbeitsplätze schaffen, Gewinne erzielen und neue Unternehmen gründen, die unserer Wirtschaft dabei helfen können, sich zu erholen. Mocoffee und wir alle sollten hierzu unsere Beiträge leisten.

Ricardo Flores

JET YOUR
BUSINESS

Let’s talk, share some ideas, work on coffee solutions. No matter the challenge, join us to drink a good coffee and we will solve it together. Shall we?



    * Required fields

    * Required fields

    THANK YOU FOR
    YOUR MESSAGE

    Send another message